Chakren? Die oft unterschätzten Energiezentren des Körpers

Das Wort Chakra kommt aus dem Sanskrit und heißt übersetzt "Rad". Es ist eine sich drehende Energie in unserem Körper. Wir besitzen 7 Hauptchakren, die entlang der Wirbelsäule positioniert sind. Man spricht auch von Energiezentren.

 

Auf der Höhe des Steißbeins sitzt das Wurzelchakra, welches wir mit der Farbe Rot symbolisieren. Im Bereich des Unterleibs ist das Sakralchakra mit der Farbe Orange. Über dem Bauchnabel ist der Ursprung des Nabelchakras, verbunden mit der Farbe Gelb. Im Herzbereich sitzt das Herzchakra mit der Farbe Grün. Auf Höhe des Kehlkopfes befindet sich das Halschakra und wird Blau dargestellt. Zwischen den Augenbrauen trifft man das Stirnchakra an, welches die Farbe Violett erhält. Und ganz oben am Scheitel sprechen wir vom Kronenchakra, welches weiß-goldenes Licht ausstrahlt. 

 

Diese 7 Chakren sind ständig in Bewegung um neue Energie aufzunehmen und im Körper zu verteilen. Sie breiten sich sowohl im als auch um den Körper herum aus. 

Wir nehmen Energie durch die Atmung auf, durch das Sonnenlicht und die Natur und durch Zufuhr von Wasser. 

Unsere Energiezentren haben einen Einfluss auf unsere Zellen, die Organe und das gesamte Hormonsystem. Außerdem wirken sie sich auf die Gefühle und Gedanken aus, 

 

Es ist wichtig, dass die Chakren in Balance und ausgeglichen sind.

Durch Stress, ungesunde Lebensweise, Krankheiten etc. können Blockaden in den einzelnen Chakren auftreten.

Wichtig ist es diese Blockaden zu erkennen und zu lösen. Dies kann man mit Hilfe von Chakra-Arbeit. Sie dient der Aktivierung der Chakren durch Atemtechniken, Aromaölen, Meditationen, Affirmationen, Heilsteinen, Yoga etc. um das Energieniveau anzuheben und die inneren Kräfte zu stärken.

Das hat einerseits positive Auswirkungen auf den Körper, wie beispielsweise Stärkung des Immunsystems, Anregung des Stoffwechsels, Harmonisierung des Kreislaufes und der Durchblutung, Verbesserung der Organfunktionen. Aber auch auf den Geist und das Bewusstsein wirkt es sich positiv aus: Abbau von Ängsten, mehr Gelassenheit und innere Ruhe, tiefer Schlaf, verbesserte Konzentration, geistige Klarheit, Auflösen von negativen Gedankenmustern. 

 

 

Jedes Chakra steht für ein zentrales Thema im Leben und hat daraufhin eine bestimmte Bedeutung.

 

 

Wurzelchakra:  Verbindung mit dem Urvertrauen

Sakralchakra:   Kontakt zum eigenen Körper, Sexualität

Nabelchakra:    eigene Persönlichkeit

Herzchakra:      Mitgefühl und Liebe

Halschakra:       Kreativtät, Kommunikation

Stirnchakra:       Kontakt zur Seele, Intuition

Kronenchakra: Selbstverwirklichung, Spiritualität

 

 

Über das Thema "Chakra" könnte man so viel erzählen, dass es nun hier den Rahmen sprengen würde. 

Aber vielleicht hast du schon gesehen, dass ich nun regelmäßig einen Workshop über jedes einzelne Chakra halten werde, wo du noch mehr darüber erfahren kannst. Außerdem zeige ich dir verschiedene Methoden um dein Chakra zu reinigen und ins Gleichgewicht zu bringen.

 

Du möchtest dich geerdet fühlen & Vertrauen in das Leben haben?

Du möchtest selbstbewusst sein & Freude am Leben empfinden?

Du möchtest deine Gefühle ausdrücken & vollkommene Liebe spüren?

Du möchtest voll und ganz präsent sein & dich selbst verwirklichen?

 

Dann melde dich sehr gerne (->hier) an.  Ich freue mich auf dich :) 

 

 

Deine Laura 




Kommentar schreiben

Kommentare: 0