· 

Erkältung adé : Die Wunderwaffe INGWER

Die Herbstzeit ist in vollem Gange. Blätter fallen vom Baum, die Tage werden dunkler und der Regen und Wind nimmt zu.

Alles halb so wild.... Jedoch beginnt mit dieser Zeit für die meisten auch die Erkältungswelle. Und hat man sich erstmal Schnupfen und Husten eingefangen so wird man diesen auch so schnell nicht wieder los. 

 

Vor einigen Jahren war ich auch immer davon betroffen. Da half nur Zuhause bleiben, ein heißes Bad nehmen, Tee trinken und schlafen, schlafen, schlafen. 

Wenn ich das nun so lese, denke ich: super, so einen Tag könnte ich mal wieder gebrauchen. Einfach nichts tun. Nur die Erkältung, die müsste nicht sein! 

 

Seit längerer Zeit, trinke ich nun regelmäßig Ingwertee oder verwende ihn in Gerichten.

Ich kann dir leider nicht mehr sagen, wer mich dazu bewegt hat, diese wunderbare Knolle in meinen täglichen Gebrauch aufzunehmen. Auf jeden Fall muss sie seitdem immer im Haus sein. 

Es geht schon morgens los, dass ich ein paar frische Ingwerstücke in eine große Tasse schneide, diese mit heißem Wasser übergieße und meist noch ein kleines bisschen Honig dazugebe. Mit jedem Schluck, den ich nehme, hab ich schon gleich das Gefühl, dass ich meinem Körper etwas Gutes tue. Durch die Schärfe, wird mir wohlig warm, der trockene Hals am Morgen verschwindet und die Atemwege sind frei. 

Während einer Erkältung können es dann auch 1-2 Tassen mehr werden, die ich am Tag trinke.

Ja, du hast richtig gelesen. Eine Erkältung komplett verhindern, kann es eher nicht. Aber bei mir verschwindet die Erkältung seitdem deutlich schneller, sie bricht nicht so doll aus und mein Immunsystem ist stärker geworden. Es ist sogar bewiesen, dass Ingwer gegen Schmerzen, im Erkältungsfall Halsschmerzen, helfen soll und die Entzündungen hemmt.

 Und dazu schmeckt es mir auch noch sehr gut:)

 

Wenn du nicht so begeistert bist von frischem Ingwertee, dann probier doch mal Gerichte aus, in die du ein wenig Ingwer hinzufügen kannst. Gut eignen sich dafür Curry- oder passend zu der Jahreszeit Kürbisgerichte. Der Ingwer verleiht dem Essen ein wenig Schärfe und Würze. 


Hier einmal mein Lieblingsgericht: 

 APFEL-INGWER-KÜRBISSUPPE: 

 

Ich schneide einen Hokkaidokürbis klein und lasse diesen in einer Gemüsebrühe weich kochen. Kurz bevor dieser gar ist, schütte ich

Apfelstücke, Karottenstücke und ein wenig frischen Ingwer hinzu.

Wenn alles recht weich ist, püriere ich es. Um den Brei zu verflüssigen, gebe ich Kokosmilch hinzu und lasse alles nochmal aufkochen.

Mit Salz und Pfeffer beliebig würzen.

 

Ich bin gespannt, welche Gerichte du mit Ingwer verfeinerst. Teil es mir gerne mit :) 

 

Zu guter Letzt, habe ich gelesen, dass Ingwer auch gut gegen Reiseübelkeit helfen soll. Falls es mal so sein sollte, werde ich es ausprobieren und dir mitteilen. 

 

Wofür nutzt du Ingwer? Ich bin für jeden Tipp dankbar und bin ganz gespannt, was diese gelbe Wunderknolle noch alles kann. 

 

Ich wünsche dir einen erkältungsfreien Herbst:)

 

 

 

Deine Laura 




Kommentar schreiben

Kommentare: 0