· 

10 Frühstücksleckereien für einen energiereichen Start in den Tag

 

Guten Morgen ihr Lieben,

 

Den Tag ohne Frühstück zu beginnen, ist für mich undenkbar. Tatsächlich ist es auch meine Lieblingsmahlzeit des Tages. Besonders am Wochenende nehme ich mir viel Zeit dafür und genieße die vielen gesunden, süßen oder herzhaften Lebensmittel auf dem Tisch. Ein ausgiebiger Brunch mit Freunden und Familie ist immer wieder wunderbar. Dann kann es auch mal Stunden dauern. 

 

Doch wie gestalte ich ein ausgewogenes, energiereiches Frühstück in der Woche?

Es sollte relativ schnell gehen, gut schmecken und mir viel Kraft für den bestehenden Vormittag geben. Allerdings sollte mich nicht schon gleich am Morgen ein Vollegefühl plagen. 

Mein Frühstück ist sehr abwechslungsreich. Teilweise an den Jahreszeiten orientiert, dann aber auch, wie viel Zeit ich morgens habe und worauf ich Appetit habe. Deswegen gebe ich euch heute 10 verschiedene Zubereitungen zum Frühstück an die Hand. Vielleicht ist ja das ein oder andere für dich dabei oder du bist kreativ und erweiterst diese "Gerichte". 


 

1) Warmer Porridge:  

Koche Haferflocken/Dinkelflocken mit Milch/Mandelmilch auf, bis ein Brei entsteht. Füge nach belieben verschiedene  Zutaten dazu, wie z.B. Zimt und Apfel, Kokosflocken, Datteln, rote Früchte etc. und lass diese ein wenig abkühlen. 

 

2) Acai- Bowle:

Mixe gefrorene Himbeeren und Heidelbeeren mit einer Banane und ein wenig Milch (auch hier andere Alternativen wie Mandelmilch möglich) sowie 2 EL Acai-Pulver bis daraus ein dünnflüssiger Brei entsteht. Verfeinere die Bowle nach deinen Wünschen. Ich mag sie gerne mit Gojibeeren, Kokosflocken, Chiasamen, Nüssen und frischem Obst. 

 

3) Chiapudding:

1/2 Banane mit 1 EL Kakaopulver und 150 ml Kokosmilch fein mixen. 30 g Haferflocken und 20 g Chiasamen unterrühren und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Die Chiasamen und Haferflocken quellen über Nacht auf und die Konsistenz ist wie ein Pudding. Auch hier lässt es sich nach Wünschen dekorieren. 

 

4) Müsli mit Skyr:

Wenn es mal schnell gehen muss, dann nehme ich ein paar Löffel Skyr, gepuffter Amaranth, Haferflocken und ein wenig Knuspermüsli. Verrühre dies mit Leinsamen, Canberrys oder frischen Blaubeeren und Nüssen und gebe noch einen Schuss Milch dazu. Fertig !

 

5) Bananen-Zimt-Shake:

Püriere eine Banane mit Milch, einem Schuss Ahornsirup, Zimt und einigen Löffeln Haferflocken. Den Drink öfter mal  schütteln, sonst setzen sich die Haferflocken am Boden ab.

 

6) Avocado-Brot:

Nehme 2 Vollkornscheiben und verteile je eine Avocadohälfte darauf. Ich würze dies gerne noch mit Salz und Pfeffer. Meine neuste Kreation ist, darauf noch geschnittene Apfelscheiben zu legen und ein paar kleingehackte Walnüsse zu streuen. Köstlich :)

 

7) Buchweizen mit Apfel & Datteln:

Den Buchweizen über Nacht in Wasser quellen lassen. Am Morgen diesen dann mit Apfelstückchen, Datteln, Zimt und evtl. Sonnenblumenkernen und Rosinen vermischen.  

 

8) Obstsalat:

Kreiere deinen Obstsalat mit deinen Wunsch-Obstsorten. Es eignet sich sehr, dabei auf die Jahreszeit zu achten, welche Obstsorten zur Zeit aktuell sind. Gern noch ein paar Nüsse oder Samen dazu geben. 

 

9) Smoothies:

Auch hier ist deine Kreativität gefragt. Für einen grünen Smoothie kannst du gut Spinat und Avocado nehmen und diese mit Obst und Nüssen/Samen mixen. Ansonsten eignet sich an Obstsorten fast alles. Teste dich aus, was dir schmeckt und lass deinerKreativität freien Lauf  :)

 

10) Pancakes:

Mixe 2 Bananen, 2 Eier und 2 EL Dinkelmehl zu einer Masse und gebe etwas Zimt hinzu. Wenn die Masse zu fest ist, kannst du einen Schuss Milch hinzufügen. Nun kannst du sie in der Pfanne braten. Währenddessen erwärme ein paar Himbeeren um diese anschließend über den Pancakes zu verteilen. 

 

 

Ich hoffe, es sind einige ansprechende Ideen für dich dabei. Gebe mir gerne Bescheid, wenn du noch weitere Frühstücksvorschläge hast, die ich unbedingt mal ausprobieren sollte. Ansonsten sei kreativ und wandle die Rezepte nach deinen Wünschen ab.

 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und einen guten Appetit :)

 

 

Deine Laura 




Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Angi (Mittwoch, 18 Oktober 2017 08:19)

    Sehr lecker :) hab schon 3 von deinen Tipps ausprobiert :) gerne mehr