· 

Mein Weg zur persönlichen Weiterentwicklung

Hallo meine Lieben,

 

befindest du dich zurzeit auch in deiner persönlichen Weiterentwicklung oder willst du dich sogar in bestimmten Punkten verändern? 

Bei mir ist das schon seit längerem ein großes Thema.

 

In den 3 Jahren, die ich nun als Logopädin tätig bin, habe ich mich oft am Abend erschöpft und gereizt gefühlt. Ich hatte kaum mehr Lust abends noch etwas zu unternehmen und bin ständig auf der Couch eingeschlafen und die Müdigkeit ging einfach nicht weg. Zuerst dachte ich, dass es sich legt und der Körper sich an die Arbeitszeiten gewöhnt. Aber so war es leider nicht. Es musste sich was ändern.

 

Ich fing an, mich mit Entspannung zu beschäftigen und absolvierte dazu eine Ausbildung. Ich war so davon überwältigt, wie einflussreich Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung auf den Körper ist. Das machte mich neugierig und ich informierte mich über weitere Methoden, die dem Körper helfen zur Ruhe zu kommen, innere Blockaden zu lösen und zufriedener zu sein. So kam immer mehr Wissen dazu und die Weiterbildungen häuften sich. 

 

Im Sommer letzten Jahres machte mich meine Schwester auf den Podcast von Laura Seiler aufmerksam und seitdem höre ich diesen hoch und runter, lasse keine Folge aus, lese regelmäßig ihren Newsletter und freue mich sonntags auf den "Spiritual Sunday", wo wir alle zusammen meditieren.

 

Durch sie habe ich gelernt, wie wichtig es ist, sich eine Morgenroutine anzueignen. Gesagt, getan. Ich versuche nun jeden Tag (ausgenommen am Wochenende) früh aufzustehen, sodass ich die Zeit besser für mich nutzen kann und nicht schon gestresst zur Arbeit gehe. Das frühe Aufstehen ist zwar nicht immer leicht, aber sobald ich am meditieren bin oder einen kleinen Yogaflow durchführe, ist alles wieder gut.

Was würdest du dir gerne am Morgen Gutes tun? Ein bisschen lesen und dabei genüsslich deinen Tee/Kaffee zu dir nehmen oder vielleicht doch mit Sport in den Tag starten?

Du wirst merken, dass man mit einem besseren Gefühl und viel mehr Gelassenheit den Arbeitstag beginnt. Und was das Beste ist, du hast Zeit für dich allein. 

Aber zum Thema Morgenroutine werde ich noch einen ausführlichen Beitrag schreiben,

 

Zurück zu Laura Seiler. Ihre Themen und ihre Interviewpartner haben mich immer mehr in ihren Bann gezogen. Und ich nehme mir wirklich viele Tipps und Infos auf meinen Weg mit. Es stärkt mich und ich werde meinen Gedanken, Gefühlen und Handlungen viel bewusster und kann diese besser einordnen und steuern. Denn du bist nicht deine Gedanken. Du hast die Macht darüber, was du denken möchtest.  Versuche nicht verzweifelt alles sofort klären zu müssen oder dir den Kopf zu zerbrechen. Meist regelt sich vieles von selbst. Bleib gelassener und bewundere alles Schöne, was dich umgibt.

 

Ich kann von meiner Seite aus nun sagen: Ich fühle mich deutlich besser, seitdem ich mehr auf mein Herz höre.

 

-Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein- Voltaire

 

liebe, vertraue, erschaffe 

 

Deine Laura

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Milli98 (Freitag, 29 September 2017 17:45)

    Sehr schön alles zu lesen:)
    Hoffe es gibt bald mehr
    LG